StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Yoda Rotznase

Nach unten 
AutorNachricht
Yoda
Tollpatsch
avatar

Alter : 5 Sommer alt
Rasse : Rottweiler Mischling
Geschlecht : Rüde
Krankheiten : Keine

BeitragThema: Yoda Rotznase   Fr 01 Okt 2010, 15:38



p e r s ö n l i c h e s

n a m e.


» Yoda


t i t e l.

» Tollpatsch


g e s c h l e c h t.

» männlich


a l t e r.

» 5 Sommer alt


r a s s e.

» Rottweiler Mischling


k a s t r i e r t.

» nein

e r s c h e i n u n g

Yoda ist ein hochgebauter und kräftiger Rüde. Selbst für seine Rasse ist er sehr groß und schwer, mit seiner Größe überragt er so einige Hunde weshalb es ihm nicht schwer fallen würde kleinere unterzuordnen oder einen Kampf für sich zu entscheiden. Abgesehen von den dunkelbraunen Stellen an seinem Antlitz, seiner Brust und seinen Pfoten ist sein gesamter Körper von einem schwarzen Mantel überzogen. Das Fell ist sehr dünn und liegt dicht am Körper an, durch die Tatsache das es sehr dünn ist sind kältere Tage für den Rüden sehr kraftaufwendig und er wird leichter kalt, außerdem ist es sollte es kein allzugroßes Problem für andere Hunde sein dieses Fell mit ihren Zähnen zu durchdringen.

Durch seinen hohen und kräftigen Körperbau kann kommt der Rüde beim ersten Auftreten her böse und düster rüber für so manch einen, was allerdings das Gegenteil von seinem eigentlichen Ich ist. Doch auch die Tatsache das sich so manch ein Hund fürchtet wegen seines mächtigen Erscheinungsbild sollte Yoda schnell bemerkt haben und nutzt es meistens gegen aggresive Rüden im Kampf.



f e l l f a r b e.

» Black & Tan


a u g e n f a r b e.

» Dunkelbraun


s t a t u r & g e w i c h t.

» 73 Zentimeter groß ;; 55 Kilogramm


b e s o n d e r e s.

» Seine Größe


c h a r a k t e r l i c h e s


Schachtel gut, alles gut.  Es mag ja sein das sein Erscheinungsbild ziemlich düster rüber kommen sollte, allerdings sollte man schnell erkennen nachdem man den dicken Rüden näher kennengelernt hat, das dieser ein lebensfreudiger, naiver und äußerst freundlicher Hund ist. Sein Charakter ist mit dem eines naiven Welpens vergleichlich trotz der Tatsache das er bereits fünf Jahre alt und Geschlechtsreif ist. Es interessiert ihm nicht was andere über ihn denken und eigentlich will der Rüde niemanden etwas böses und versucht deshalb auch immer mit Kopf und Kragen sein Rudel die Mülldiebe zu beschützen. Durch die Tatsache das er sehr naiv ist müssen die anderen Rudelmitglieder ihm immer und immer wieder zurück in die Realität bringen was wohl die Hündinnen in diesem Fall übernehmen. Für den Rüden ist es nicht schwer einen anderen Hund unterzuordnen mit seiner Kraft allerdings ist er selbst kein großer Fan von kämpfen die um Leben und Tot gehen.

Zu seinen Stärken sollte wohl gehören das er immer gut drauf ist, nie die Hoffnung verliert und sehr schnell vertrauen fassen kann egal ob er nun zuvor mit dem Hund gekämpft hatte oder nicht.
Durch seine Größe sind lange Wege sehr kraftraubend weshalb er oftmals gar keine Lust dazu hat und von den anderen Rudelmitgliedern dazu animiert werden muss. Was er aufjedenfall mag sind Welpen, obwohl es etwas seltsam für einen Rüden ist entwickelt Yoda doch sehr schnell Muttergefühlte wenn man das so nennen darf für kleine Welpen und nimmt selbst welche die nicht zu seinem Rudel gehören oder noch nicht einmal Hunde sind gerne bei sich auf, auch wenn er niemals versteht was das eigentlich für ein Tier sein mag.

Als Welpe wuchs er mit Katzen auf, weshalb er eigentlich mit ihnen verträglich sein sollte. Allerdings hat er eine Vorliebe dazu Katzen zu jagen wie es seiner Natur auch gerecht ist. Es fällt ihm nicht schwer eine Katze in seinem Rudel zu akzeptieren und nicht mehr hinterher zu jagen allerdings findet er es viel amüsanter und interessanter dieser Vorliebe nachzugehen. Selbst Katzen die er kennt jagt er gerne mal hinterher dazu muss es keine tieferen Gründe geben da er sich einfach nur wie ein Hund benimmt.

Leider ist Yoda anders als viele andere Hunde ziemlich langsam darin Dinge zu begreifen, vergisst oft Dinge welche bereits lange her sind, sogar seine eigenen Rudelmitglieder und ist an sich alles andere als das was man einen intelligenten Rüden nennen könnte.
Weshalb er sich wohl auch naiv und trottelig wie ein Welpe benimmt und oftmals über seine eigenen Pfoten stolpert. Darüberhinaus vertritt er einen unglaublichen Beschützerinstinkt vorallem Welpen gegenüber, weshalb er Fremden eher Misstrauisch gegenüber steht und immer ein Auge auf sie wirft. Er neigt sogar dazu relativ unfreundlich und ungemütlich zu werden, gestattet allerdings doch allen sich in der Nähe "seiner" Welpen zu befinden.

s t ä r k e n.
» immer zu gute Laune
» fasst schnell vertrauen
» sehr freundlich
s c h w ä c h e n.
» tollpatschig
» naiv
» hündinnen
v o r l i e b e n.
 » schlafen
» die Nacht
» welpen
a b n e i g u n g e n.
» dominante Hunde
» böse Menschen

v e r g a n g e n e s



"Ihr wollt meine Geschichte hören? Bitte...!"

Natürlich hat jedes Lebewesen seinen Anfang und sein Ende. Zwar ist das Ende von Yoda noch nicht auf diesem zu gekommen und ihm vollkommen unbekannt doch kann er stolz sagen das er bereits ganze fünf Sommer überlebt hat, davon drei auf der Straße.

Sonderlich viel wissenswertes über Yodas Vergangenheit gibt es allerdings nicht, er wurde wie jedes andere Lebewesen geboren und groß gezogen.
Mit dem kleinen Unterschied das leider - Was allerdings nicht all zu selten ist - all seine Geschwister abgesehen von seiner Schwester verstorben sind.
Mit zwölf Wochen wurde seine Schwester adoptiert, Yoda wurde erst vier Wochen später von seinen Menschen adoptiert.
Schnell lebte sich der Rüde bei ihnen ein, freundete sich mit ihren Kindern an, was man jedoch nicht von ihrer Katze behaupten konnte, denn diese konnte ihm überhaupt nicht leiden, nach Yodas ersten Lebensjahr entschieden seine Besitzer sich ihm einen zweiten Hundefreund zu holen, dachten er würde so glücklicher werden, da der Rüde sich immer so freute wenn sie beim Gassi gehen oder ähnlichem auf andere Hunde trafen, egal welcher größe, egal welchem alter, egal welchem Geschlecht.

Doch nach einen weiteren Sommer als Yoda bereits zwei Jahre alt wurden bekamen sie ein weiteres Kind und die Ansprüche des Rüdens wurden ihnen zu groß. Letztendlich entschieden sie sich dazu ihm zu einen ihrer Freunde zu stecken, es wäre das perfekte Zuhause für ihn gewesen: Die Leute hatten einen Labrador Mischling, einen Chihuahua und zwei Kinder.

Im neuen Zuhause wurde der Rüde auch gleich von seinen neuen Besitzern willkommen geheissen, der Labrador Mischling welcher den Namen Stanny trug erzählte ihm er würde hier nie wieder weg kommen und meinte er sei nun ein neues Rudelmitglied, was Yoda jedoch nicht glauben konnte. Bis das seine Menschen weg fuhren und ihn zurück liessen. Er hatte viel Spaß mit den Kindern gehabt, doch nach wenigen Tagen bemerkte der Rüde das sie nicht wieder kommen würden und so riss er zwei Wochen später beim Gassi gehen in der Stadt die Leine los und lief weg, weit weg von ihnen. Er wollte seine alten Besitzer wieder finden und dafür würde er alles geben!


"Mein Leben sollte sich für immer verändern!"

Viele Jahre vergingen und Yoda traf immer wieder auf die verschiedensten Tiere. Anfangs hatte der Rüde Angst so allein auf der Strasse, doch als er letztendlich bemerkte das die Leute ihn mieden schwand seine Angst langsam das irgendeiner der Zweibeiner ihn verletzen würde. Er freundete sich mich verschiedenen Hunden an, geritt oft in irgendwelche Kämpfte gegen andere Hunde, meistens wenn er versehentlich ihr Revier betrat. Irgendwann glaubte Yoda das Auto seiner Zweibeiner gesehen zu haben und folgte diesem, doch als sie auf die gefährliche Strasse liefen blieb Yoda einen Moment stehen, betrachtete diese unzähligen Autos. Doch fest entschlossen lief er dem Auto hinterher, als Yoda letztendlich keine Kraft mehr blieb lief er auf die andere Strassen Seite und sass sich hin. Sein Blick wand sich wieder zum Auto ehe er begann laut zu Bellen, doch vergeblich. Enttäuscht drehte Yoda sich um, ein starker Gestank kam ihm entgegen, eine für ihn vollkommen neue Welt offenbarte sich ihm und sie könnte ihn...gefallen!


"Für mich begann ein neues Leben!"

o f f - t o p i c

r e g e l n . g e l e s e n.


» ja und akzeptiert.


i n t e r a k t i v i t ä t.

» rausspielen.





•••••••••••

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Yoda Rotznase
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mülldiebe ::  :: Die Streuner :: Männlich-
Gehe zu: